Chronik 1980 – 1989

1980

April: Bewirtung von französischen Kollegen aus Reims in der Krummelshütte.

Offizielle Besiegelung der Jumelage zwischen den Verbindungsstellen Aube und St. Ingbert in Troyes. Die St. Ingberter Reisegruppe wurde am Freitag, dem 16. Mai gegen 18 Uhr im IPA-Club Troyes empfangen. Programmpunkte am nächsten Tag waren ein Abstecher zum Naherholungsgebiert „Forêt d’Orient“, Mittagessen im Radioclub von Lusigny und ein Besuch des Hauses und der Grabstätte von Charles de Gaulle in Colombey-les-Deux-Églises. Am Sonntagvormittag begab man sich zunächst zum Europaplatz in Troyes, auf dem, anlässlich des Europatages, eine offizielle Zeremonie stattfand. Danach wurden im IPA-Club in festlichem Rahmen die Partnerschaftsurkunden unterzeichnet. Nach einem Ehrenumtrunk und dem Mittagessen im Casino der CRS 35 (Compagnies Républicaines de Sécurité) verabschiedeten sich die IPA-Freunde mit dem Versprechen: „Auf Wiedersehen in St. Ingbert“.

Verleihung der Silbernen Ehrennadel für den Leiter der Verbindungsstelle Rudi Batsch im Dezember 1980.

 

1981

Tagesfahrt in die Eifel zum Kloster Himmerod (undatiert)

Feldgottesdienst im Sommer auf dem Geländer der Krummelshütte (undatiert)

Erster Polizeihauptkommissar Rudi Batsch, Leiter des Polizeireviers St. Ingbert, trat mit Ablauf des Monats Juni in den Ruhestand. Im Rahmen eines Dämmerschoppens in der Krummelshütte, verabschiedete er sich von Freunden und Kollegen.

Verbindungsstellenleiter Rudi Batsch ruft nach seiner Ruhestandsversetzung den Mittwochsstammtisch ins Leben. Ab Juli sind Polizeipensionäre, Spaziergänger, Radler – kurz Freunde unserer Vereinigung – eingeladen, jeden Mittwochnachmittag, die Krummelshütte zu einem Plausch und kleinen Imbiss aufzusuchen.

 

1982

Autorenlesung am Donnerstag, 11. März, in der Krummelshütte. Im Rahmen der monatlichen Versammlungen las Gerhard Bungert, in saarländischer Mundart, aus seinen Werken. Der Vater von Gerhard Bungert – de Bungert Karl – war Polizeibeamter beim polizeiärztlichen Dienst und Mitglied unserer Verbindungsstelle.

Aufenthalt in Troyes vom 15. bis zum 16. Mai mit 29 Teilnehmern, verbunden mit einem Besuch von Isle Aumont.

Feldgottesdienst im Juni auf dem Gelände der Krummelshütte.

Unser Mitglied Oskar Breit, verstorben am 5. Juni 1991, war beim 10. IPA-Weltkongress, der in Wiesbaden stattfand, als Dolmetscher für Französisch eingesetzt.

Die Landesgruppe Saarland veranstaltete am Samstag, dem 25. September, anlässlich ihres 25jährigen Bestehens, einen Ballabend in der Stadthalle St. Ingbert.

Freitag, 26. November: Wanderung von Sengscheid über „Hänsel und Gretel“ mit Abschluss im Gasthaus Petermann.

 

1983

Feldgottesdienst an einem Sonntag im Juni auf dem Gelände der Krummelshütte.

21 IPA-Freunde aus Troyes hielten sich vom 16. bis 18. September in St. Ingbert auf. Sie wurden freitags mit Prager Schinken, Sauerkraut und Becker’s Pils vom Fass in der Krummelshütte empfangen. Samstags gings per Bus in die Pfalz zu einer Weinprobe beim Weingut Müller-Ruprecht in Kallstadt. Weitere Stationen waren der Dürkheimer Wurstmarkt, der Pfälzer Naturpark bei Wachenheim und das Örtchen Johanniskreuz. Der Tag endete im Lokal Stockbornerhof bei Reifenberg. Nach dem obligatorischen Grillfest am Sonntag, an dem auch 47 IPA-Freunde von der Verbindungsstelle teilnahmen, erfolgte die Verabschiedung. Grund zum Feiern gab es, weil die Verbindungsstelle Beckerturm ihren 15. Geburtstag begehen konnte und die St. Ingberter 10 Jahre zuvor in Chaumont zum ersten Mal mit den Freunden aus Troyes zusammentrafen.

Ordentliche Mitgliederversammlung am Donnerstag, 13. Oktober, in der Krummelshütte.

Weihnachtsfeier im Gasthaus „Hoch Trepp“ am Freitag, dem 2. Dezember.

Sonstiges: Einbau des offenen Kamins in der Krummelshütte im August. Verlegung einer Wasserversorgung zum Cronauer-Brunnen unterhalb der Hütte im September.

 

1984

Vom 22. bis 24. Juni besuchten 27 IPA-Freunde die Kollegen in Troyes. Besonderer Hintergrund war das 10jährige Bestehen der dortigen Verbindungsstelle. Daher waren auch IPA-Freunde aus Tournai in Belgien eingeladen. Den Höhepunkt gab es gleich am ersten Abend mit einem humoristischen Stierkampf. Nach dem Mittagessen am nächsten Tag gings zur Verdauung hinaus zum Lac d’Orient. Der Abend endete mit einem ländlichen Buffet und Tanzmusik.

Der 10. Nationale Kongress findet in der Zeit vom 20. bis zum 23. September in Goslar statt. Das Saarland ist u. a. mit Rudi Pauly vertreten, der damals 2. Sekretär der Landesgruppe war.

Tagesfahrt in den Schwarzwald am Samsag, dem 6. Oktober

Jahresabschlussveranstaltung am Sonntag, dem 9. Dezember

Rudi Batsch erhält aus den Händen des damaligen Präsidenten der Dt. Sektion, Wolfram Hoffman, gemeinsam mit elf weiteren saarländischen IPA-Freunden, die Goldene Ehrennadel. Die Goldene Ehrnnadel wurde erst im Jahr 1984 geschaffen und war zu diesem Zeitpunkt die höchste Auzeichnung, welche die IPA zu vergeben hatte. Die Veranstaltung fand am 12. Dezember in den Räumen der Polizeiinspektion Neunkirchen statt.

 

1985

Erstes Kinderfest zu Gunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder e. V. am Sonntag, dem 1. September. Für die Unterhaltung der Kinder war gesorgt und Allerlei organisiert worden, wie z. B. Pony-Reiten, Kasperle-Theater, Armbrustschießen, Sackhüpfen, Eierlaufen, Mohrenkopf-Schießen, Schminken, Verkleiden, Tauziehen. Bei einer Tombola gab es schöne Preise zu gewinnen. Mit dem Erlös des Kinderfestes in Höhe von 1500 DM wurde die auf dem Gelände der Uniklinik Homburg errichtete Villa Kunterbunt (Wohnheim für Eltern kranker Kinder) unterstützt.

Vor dem Hintergrund, dass die Verbindungsstelle in diesem Jahr auf 15 Jahre Anmietung der Krummelshütte zurückblicken konnte, beschloss der Vorstand, den Mitgliedern und deren Frauen zu danken, die sich beim Ausbau und dem Betrieb der Hütte engagiert hatten. Dies geschah mit einer Fahrt in den Schwarzwald von Freitag, dem 8. bis zum Sonntag, dem 10. November. Die Unterbringung der 51 Personen erfolgte im Schwarzwaldhotel Ruhbühl in Lenzkirch, das mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet war. Samstags stand ein Besuch von Freiburg mit Stadtführung auf dem Programm, der Besuch des Glottertals und der Benektiner-Abtei St. Peter. Das Uhrenmuseum in Furtwangen und die Wasserfälle in Triberg rundeten die Reise am Sonntag ab.

 

1986

Samstag, 18. Januar: Wanderung in der näheren Umgebung von St. Ingbert

Fetter Donnerstag, 6. Februar: Mit 48 ‚Teilnehmern Fastnachtstreiben bei Petermann in Sengscheid.

Vom 23. bis zum 25. Mai besuchten wir mit 24 Teilnehmern unsere Freunde in der Champagne. Dombesichtigung in Sens und Besuch eines Kutschenmuseums standen auf dem Programm der gemeinsamen Tagesfahrt. Höhepunkt war der Besuch und die Besichtigung der Kleinstadt Provins, auf halbem Wege zwischen Troyes und Paris gelegen. Provins wurde als Ville d’Art et d’histoire eingestuft und ist seit 2001 in der UNESCO-Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit eingetragen.

Hüttenabend der Verbindungsstelle Saarbrücken Ehrental mit Kollegen aus Judenburg in der Steiermark.

Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Oktober: Zweite große Helferfahrt mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach Lenzkirch im Schwarzwald. Die Unterbringung erfolgte – wie im Vorjahr – wieder im Schwarzwaldhotel Ruhbühl.

Donnerstag, 27. November: Ordentliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen.

1987

17. Januar Wanderung zur Edelweishütte in Rohrbach

26. Februar, Fetter Donnerstag im Gasthaus Petermann in Sengscheid

29. bis 31. Mai Besuch aus Troyes mit einer Rekordbeteiligung von 30 IPA-Freunden aus der Champagne. Empfang und Abendessen in der Tennistenne in Rohrbach, Besichtigung des Edelhauses und der römischen Ausgrabungen in Schwarzenacker, Lyoneressen in der Schopphübel-Hütte Hassel, Grillfest und Verabschiedung am Sonntag. Hierbei platzte bei Regenwetter die Krummelshütte mit 100 Teilnehmern schier aus den Nähten.

Zweites Kinderfest zu Gunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder e. V. am Sonntag, dem 6. September. Für die Unterhaltung der Kinder waren allerlei Spielgeräte aufgebaut, eine Schlauchbootschaukel durch das THW Spiesen-Elversberg, eine „Autorennbahn“ und eine Mohrenkopf-Wurfmaschine. Ferner konnten sich die Kinder am Sachhüpfen, Schminken, Eierlaufen und Tauziehen beteiligen oder auf einem Esel reiten. Interessante Demonstration zeigten die Turner des TV Rohrbach und die Diensthundestaffel der saarländischen Polizei mit ihren Diensthunden Eimo und Parys. Bei einer Tombola gab es schöne Preise zu gewinnen. Der Hauptgewinn war ein Rundflug vom Flughafen Ensheim aus. Mit dem Erlös des Kinderfestes in Höhe von 2200 DM wurde die auf dem Gelände der Uniklinik Homburg errichtete Villa Kunterbunt (Wohnheim für Eltern kranker Kinder) unterstützt.

Die Dingmerter Narrenzunft (DNZ) feierte am Sonntag, dem 20. September erstmals ihr traditionelles Kinder- und Sommerfest auf dem Gelände der Krummelshütte.

Wochenendfahrt von Samstag, 21. bis Sonntag, 22. November nach Bad Kissingen mit 56 Reiseteilnehmern. Die Unterbringung erfolgte im Hotel Sonnenhügel.

 

1988

Samstag, 16. Januar Wanderung „Rund um den Stiefel“

Wechsel in der Leitung der Verbindungsstelle. Zum 1. Februar stellte Rudi Batsch, wie angekündigt, sein Amt zur Vefügung, um es in jüngere Hände zu geben. Rudi Pauly übernahm kommissarisch die Leitung der Verbindungsstelle.

Fastnachtsfeier am fetten Donnerstag, dem 11. Februar, im Gasthaus Petermann in Sengscheid.

Wanderung von 25 Angehörigen der Verbindungsstelle Homburg Karlsberg rund um den Stiefel mit anschließender Einkehr in der Krummelshütte.

Festabend zu Ehren von Rudi Batsch am Samstag, 19. März beim Absatzschmitt mit 83 Teilnehmern, davon 12 Überraschungsgästen aus der Champagne. Rudi Pauly und der damalige Leiter der Landesgruppe, Ludwig Anschütz, würdigten ausführlich die Verdienste des langjähirgen Verbindungsstellenleiters. Serge Humblot, Präsident unserer Partnerschaftsverbindungsstelle Troyes, stellte das große Engagement des Geehrten zur Förderung der deutsch-französischen Freundschaft besonders heraus. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte Stefan Jenzer, 17jähriger Gitarrensolist aus Niederwürzbach. Er war beim Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ Landes- und erster Bundessieger.

30. April, Arbeitseinsatz Krummelshütte, 9 Teilnehmer

Sonntag, 1. Mai und Donnerstag, 12. Mai (Vatertag) Hütte geöffnet

Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Juni Besuch unserer Freunde in Troyes. Der Besuch stand unter dem Eindruck, dass die ersten Kontakte zu französischen Kollegen 15 Jahre zuvor in Chaumont geknüpft worden sind. Zum ersten Mal leitete Rudi Pauly die, aus 26 Teilnehmern bestehende, Delegation.

Mittwoch, 20. Juli Arbeitseinsatz mit lediglich vier Teilnehmern

Am Donnerstag, dem 21. Juli, erfolgten im Rahmen einer Übung durch den technischen Zug der Bereitschaftspolizei, Probebohrungen auf dem Gelände der Krummelshütte. Der Versuch, auf diese Weise an Grundwasser zu gelangen, verlief erfolglos.

Betreuung und Verpflegung von 60 Kindern (plus 10 Begleitpersonen) im Rahmen der Aktion „Ferien für Daheimgebliebene“ am Freitag, dem 29. Juli, in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund St. Ingbert und dem Saarpfalz-Kreis. Zum Essen gab es Spaghetti aus der Polizeiküche.

Am 17. September verstarb IPA-Freund Kurt Reidenbach im Alter von nur 66 Jahren. Kurt übte vom 26.05.1977 bis zum 16.10.1980 das Amt des Schatzmeisters der Verbindungsstelle aus.

Arbeitseinsatz an der Krummelshütte am Samstag, dem 22. Oktober, mit acht Teilnehmern.

Vorfahrt für die Tagesfahrt nach Saarburg durch Rudi Denne und Rudi Pauly am 5. November.

Die Herbstfahrt führte uns am Samstag, dem 12. November, nach Saarburg und ins nördliche Saarland. Zunächst stand eine Besichtigung der Keravision bei Villeroy & Boch in Mettlach auf dem Programm. Danach ging es zur Sektprobe in die Sektkellerei Mabilon in Saarburg. Nach freier Verfügungszeit in Saarburg erwartete uns „Leitwolf“ Werner Freud, der uns sachkundig sein Wolfsgehege in Merzig näher brachte. Der Abschluss dieses erlebnisreichen Tages fand im Schäferstübchen der Brauerei Schäfer in Berschweiler statt. Die reisegruppe kam so rechtzeitig in St. Ingbert an, dass der „harte Kern“ noch zu einem Schlaftrunk bei Helga in der Schmid nehmen konnte.

Vor dem Hintergrund des 20jährigen Bestehens der Verbindungsstelle fand die Jahresabschlussveranstaltung am Freitag, dem 2. Dezember, in der Donauschänke (kleiner Saal mit Bühne) statt. Aus diesem Anlass spielte die Combo des Polizeimusikkorps.

Am 12. Dezember verstarb IPA-Freund Erich Jungfleisch im Alter von 69 Jahren. Erich Jungfleisch war vom 02.10.1973 bis zum 26.05.1977 Beisitzer im Vorstand der Verbindungsstelle.

 

1989

Fetter Donnerstag, 2. Februar im Gasthaus Petermann in Sengscheid. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte der Alleinunterhalter H. von der Heydt.

Die Versammlung am 9. Februar fand mit 45 Teilnehmern in der Kantine des Polizeireviers statt. Anlass war ein Dia-Abend über unseren Besuch in Troyes und die Tagesfahrt nach Saarburg im vergangenen Jahr.

Aufenthalt unseres IPA-Freundes Bruno Schlick mit Ehefrau Doris an der Nationalen Polizeischule in Toulouse in der Zeit vom 12. bis zum 18. Februar. Bruno Schlick folgte, als Repräsentant der Deutschen Sektion, einer Einladung des Direktors der Polizeischule, Herrn Marmus, gleichzeitig IPA-Präsident der französischen Sektion, zur Teilnahme an der Vereidigung von jungen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Auch die IPA-Sektionen aus Belgien, England, Italien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz hatten Vertreter zu diesem Ereignis entsandt.

Frühjahrswanderung am Samstag, 29. April zur Hundehütte (Vereinsheim des Vereins der HUndefreunde) in Bischmisheim

Hüttenöffnung am Montag, 1. Mai

Arbeitseinsätze am Mittwoch 17. und am Samstag, 20. Mai (10 Teilnehmer)

Besuch aus der Champagne von Freitag, 2. bis Sonntag, 4. Juni. Nach dem Empfang am Feitag in der Krummelshütte und Abendessen bei den Gastfamilien ging es am Samstag mit 26 französischen Gästen und ihren deutschen Freunden zur Stadtführung und zum Shopping nach Saarbrücken. Mittagessen gab es bei der Bereitschaftspolizei auf den Wackenberg. Der Tag fand seinen Abschluss im alten Wasserwerk in Hassel. Die Verabschiedung erfolgte, wie immer, sonntags nach dem Grillfest auf dem Gelände der Krummelshütte.

Arbeitseinsatz am Samstag, 23. September

Samstag, 30. September Wanderung zum alten Wasserwerk nach Hassel. Startpunkt war der Parkplatz am Autohaus Kilian in St. Ingbert.

Ordentliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am Donnerstag, 16. November in der Krummelshütte. Rudi Pauly wurde erstmals zum Leiter der Vebindungsstelle gewählt.

Jahresabschluss am 2. Dezember im Kulturhaus Rentrisch. Im Rahmen der Feier wurde Rudi Batsch, langjähriger Leiter und Gründungsmitglied unserer Verbindungsstelle, zum Ehrenmitglied der IPA Deutsche Sektion ernannt. Aus der Hand des damaligen Vizepräsidenten der deutschen Sektion, Dieter Opitz aus Wiesbaden, konnte er die hohe Auszeichnung entgegennehmen. Der damalige Leiter der Landesgruppe Saarland, Ludwig Anschütz, gehörte zu den ersten Gratulanten. Es spielte die Combo des Polizeimusikkorps des Saarlandes.

Sonstiges: Eine für Samstag, 19. August ausgeschriebene Tagesfahrt zur Bundesgartenschau nach Frankfurt, kam nicht zustande. Es fanden sich auch nicht genügend Teilnehmer für den Besuch der Christkindlmärkte in Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber.

 

Teilen mit Freunden:

WEITERE BEITRÄGE

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter Anfang März begrüßte Verbindungsstellenleiter Rudy Pauly 46 Mitglieder und bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr.Im Rahmen der Veranstaltung ehrte der Vorstand der Verbindungsstelle St....

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft Vor 50 Jahren wurde die IPA-Verbindungsstelle St. Ingbert gegründet. Damit ist sie ein kleines Puzzleteil eines großen internationalen Polizei-Verbundes.„IPA“ ist nicht etwa die Abkürzung für eine internationale Produktmesse,...

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte im Wald bei Sengscheid übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall Bei der Übung der St. Ingberter Feuerwehr zeigte es sich einmal mehr, wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Am Ende gab’s Lob für die mehr als 40 beteiligten Wehrleute und die...