Chronik 2014

37 IPA-Freunde, unter ihnen auch der Leiter der Landesgruppe und seit kurzem Ehrenmitglied der Dt. Sektion, Bernd Harings, erschienen am Donnerstag, dem 9. Januar zum Neujahrsempfang in der Krummelshütte. Bei dieser Gelegenheit konnte Robert Hauer seine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft in unserer Vereinigung aus den Händen des Landesgruppenleiters entgegennehmen.

Die Krummelshütte war vom 10. bis zum 25. Februar geschlossen. Während der Schließungszeit wurde die alte Kücheneinrichtung entsorgt und der Fußboden im Küchenbereich erneuert. Am Donnerstag, dem 20. Februar erfolgte der Einbau einer neuen Küche. Die alten Stühle wurden durch Gastro-Stühle – vom Restaurant Schürener Hof – ersetzt. Beim Pensionärsstammtisch am Mittwoch, dem 26. Februar erstrahlte die Krummelshütte in – fast – neuem Glanz.

Der Helferabend, der wegen der Renovierungsarbeiten verschoben wurde, fand am Donnerstag, dem 13. März statt. 30 Helferinnen und Helfer folgten der Einladung des Vorstandes und feierten in der Krummelshütte.

Erster Arbeitseinsatz im Jahr 2014 am Samstag, dem 12. April. 16 IPA-Freunde brachten die Außenanlagen der Krummelshütte auf Vordermann.

Tag der offenen Hütte am Donnerstag, 1. Mai

26 TeilnehmerInnen genossen die Tagesfahrt nach Bad Münster am Stein am Samstag, dem 10. Mai. Nach anstrengendem Aufstieg der Wandergruppe zum Rotenfels gab es einen Imbiss im Gasthaus „Zur Bastei“. Dass man auch mit dem Bus dorthin kommen kann, zeigte die andere Gruppe. Beide gelangten schließlich zum Weingut Hermann Pleitz. Ein Abendessen in der Rotenfelsstube in Traisen bildete den Abschluss der Reise ins Naheland.

Die Fahrradtour zur Kneispermühle am Sonntag, dem 15. Juni, war – mit rund 90 km – die bisher längste IPA-Radtour. Start war am DB-Haltepunkt in Lautzkirchen. Von dort verlief die Strecke zunächst durch das Bliestal und entlang des Schwarzbaches nach Zweibrücken. Über den Pirminius-Radweg gelangten wir nach Thaleischweiler-Fröschen. Der Erlebnistag „Autofreies Wallhalbtal“ ermöglichte das Radeln auf der Straße bis zur Kneispermühle. Nach einem Imbiss traten die 11 RadlerInnen die Rückfahrt an, um im Park Philippslust, am Würzbacher Weiher, noch einen „Absacker“ zu nehmen.

Als Ersatz für die verschobene Studienfahrt nach Bremen, lebte eine alte Tradition wieder auf – das Familienfest. 30 IPA-Freunde trafen sich am 31. August in der Krummelshütte, um einen gemütlichen Sonntag miteinander zu verbringen. Zum Essen gab es dieses Mal frische Hähnchen vom Grill, was auf allgemeine Zustimmung stieß. Die Resonanz war überaus positiv und alle waren der Meinung, das Fest im kommenden Jahr – wieder mit Grillhähnchen – zu wiederholen.

Der 20. Nationaler Kongress fand in der Zeit vom 2. bis zum 5. Oktober in Leipzig statt. Als Delegierte der saarländischen Verbindungsstellen waren Christian Schmidt (Lt. Verbindungsstelle St. Wendel), Arno Kühnreich (Lt. Verbindungsstelle Homburg) und Rudi Pauly (Lt. Verbindungsstelle St. Ingbert) entsandt.

Erster Einsatz zur Sanierung des „Cronauer-Brunnens“ am Samstag, dem 11. Oktober. Der unterhalb der Krummelshütte befindliche Brunnen wurde im Jahr 1856 erbaut und 1970 von der IPA St. Ingbert auf den Namen „Cronauer-Brunnen“ getauft. Namenspate war Cronauer sen., der von 1930 bis 1949 das Forstamt St. Ingbert leitete und 1964 zum Leiter der Forstabteilung beim zuständigen Ministerium ernannt wurde. Dessen Sohn, Walter Cronauer, trat in die Fußstapfen seines Vaters und war viele Jahre Forstmeister im Bereich St. Ingbert. Seit 1992 stellt der Brunnen die Wasserversorgung der Krummelshütte sicher.

Im Laufe der Jahre haben jedoch Wurzeleinwachsungen den Wasserzufluss gehemmt, so dass nunmehr gehandelt werden musste. Mittels einer Endoskop-Rohrkamera konnten der Zulauf untersucht und wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Bei einem erneuten Einsatz am 29. November kam es in einer Distanz von rund 11 m zum entscheidenden „Durchstich“. Das Wasser läuft wieder, fast wie in alten Zeiten. Weitere Sanierungsmaßnahmen sind ins Auge gefasst.

Arbeitseinsatz am Samstag, dem 8. November mit 12 Helferinnen und Helfer. Auf dem Programm standen Innenreinigung, Laubsammeln, Holz machen.

Die Jahresabschlussfeier fand am Sonntag, 30. November, dem 1. Adventsfeiertag, erstmals im Restaurant „Le Jardin“ im Alfa Hotel statt. Sechsundsechzig IPA-Freundinnen und IPA-Freunden fanden den Weg nach St. Ingbert-Sengscheid. Das war eine neue Rekordbeteiligung beim Jahresabschluss. In diesem festlichen Rahmen konnten die IPA-Freunde Wolfgang Jost, Peter Kopp und Klaus Lindemann die Silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft in der IPA entgegennehmen. Die Silberne Ehrennadel für 40 Jahre Treue zu unserer Vereinigung wurde Hermann Lehberger zuteil und Friedel Reidenbach wurde gar für 50 Jahre Treue zu unserer Vereinigung mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten am Samstag, dem 6. Dezember 2014 den 527. Altdeutschen Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen. Zuvor stärkte sich die Reisegruppe im Häffner Bräu in Bad Rappenau.

Satzungsgemäße Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am Donnerstag, dem 11. Dezember in der Krummelshütte. Rudi Pauly, Klaus Lindemann, Markus Müller, Günter Schorr sowie Lothar Schäfer, Sigi Mannweiler-Diehl, Erik Ferchel, Gottfried Güngerich und Ludwin Andler wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt als Beisitzer in Finanzangelegenheiten wurde Gerhard Diehl, nachdem Peter Kopp, der zwei Perioden im Vorstand mitgearbeitet hatte, auf eigenen Wunsch ausgeschieden war.

 

Teilen mit Freunden:

WEITERE BEITRÄGE

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter Anfang März begrüßte Verbindungsstellenleiter Rudy Pauly 46 Mitglieder und bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr.Im Rahmen der Veranstaltung ehrte der Vorstand der Verbindungsstelle St....

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft Vor 50 Jahren wurde die IPA-Verbindungsstelle St. Ingbert gegründet. Damit ist sie ein kleines Puzzleteil eines großen internationalen Polizei-Verbundes.„IPA“ ist nicht etwa die Abkürzung für eine internationale Produktmesse,...

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte im Wald bei Sengscheid übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall Bei der Übung der St. Ingberter Feuerwehr zeigte es sich einmal mehr, wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Am Ende gab’s Lob für die mehr als 40 beteiligten Wehrleute und die...