Chronik 2013

51 IPA-Freunde, unter ihnen der Leiter der Landesgruppe, Bernd Harings, konnte Verbindungsstellenleiter Rudi Pauly am Donnerstag, dem 10. Januar zum diesjährigen Neujahrsempfang der Verbindungsstelle in der Krummelshütte begrüßen. Das war die höchste Teilnehmerzahl seit der Vorstand im Jahr 1991 zum ersten Mal zu einer solchen Veranstaltung eingeladen hat.

Helferfest am Freitag, dem 1. Februar mit 37 IPA-Freunden. Für musikalisch-humoristische Unterhaltung sorgten die „Green Bees“ aus Uchtelfangen.

Großes Heringsessen am Aschermittwoch, dem 13. Februar. Das Serviceteam um Moni und Günter hatte alle Hände voll zu tun, um den Ansturm auf die Heringe in geordneten Bahnen zu bewältigen.

Erster „Tipptoppeinsatz“ am Samstag, dem 23. März, verbunden mit der Eröffnung der Grillsaison. 16 Helferinnen und Helfern ließen sich – beim Holzmachen – auch von den winterlichen Temparaturen nicht abschrecken und packten kräftig zu.

Zweiter Arbeitseinsatz am Samstag, dem 20. April. Für die 11 Helferinnen und Helfer standen dieses Mal Malerarbeiten im Vordergrund.

Tag der offenen Hütte am Mittwoch, dem 1. Mai.

Tagesfahrt ins „Krumme Elsass“ am Samstag, dem 11. Mai. Unter sachkundiger Führung unseres IPA-Freundes Herbert Risch besichtigten 42 Teilnehmer die Stengelkirche in Harskirchen, die Felsenwohnungen in Graufthal und das Artilleriewerk Simserhof der Maginot-Linie. Um die Mittagszeit gab es, wie üblich, ein saarländisches Buffet. Zum Abendessen und gemütlichen Beisammensein hatte die Gimpelwaldhütte bei Hornbach ihre Türen für uns geöffnet. Da das Wetter auch mitspielte, hätte es ein unbeschwerter Tag werden können. Leider sorgte ein technischer Defekt am Reisebus für Ungemach und Zeitverzug, so dass der Besuch von Saverne ausfallen musste.

Große Studienfahrt von Donnerstag, 29. August bis Sonntag, 1. September 2013 mit insgesamt 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Reise führte uns in diesem Jahr in das „Tausendjährige Gesamtkunstwerk“ Bamberg. Die Unterbringung erfolgte im Welcome Kongresshotel Bamberg, nur zehn Gehminuten von der Altstadt entfernt. Das Programm in Stichworten: Altstadtführung, Schifffahrt auf der Regnitz, historischer Brauereiausschank Schlenkerla, Restaurant Brudermühle, 6-Hügel-Tour. Auch das Bamberger Umland fehlte nicht: Führungen in Kloster Banz und der Basilika Vierzehnheiligen, kleine Wanderung zum Berg der Franken, dem Staffelberg (539 m), kurzer Abstecher in die Geburtsstadt von Adam Riese nach Bad Staffelstein mit Abschluss im Gasthof zur Post, einer typisch fränkischen Landbrauerei in Tiefenellern. Auf der Rückreise ins Saarland besuchten wir Mosbach im Odenwald, bekannt durch sein prächtiges Fachwerkensemble. Nach einer Stadtführung mit Besteigung des Rathausturmes, fand die Studienfahrt im Mosbacher Brauhaus ihren Abschluss. Unser besonderer Dank gilt Robert Exner und Horst Umbreit von der IPA-Verbindungsstelle Bamberg und Rochus Kopp von der Verbindungsstelle Coburg für die organisatorische Unterstützung und die hervorragende Betreuung vor Ort. Ein Vorbereitungstreffen fand am Dienstag, dem 06.08. statt, die gemeinsame Nachbereitung der Reise am 10. Oktober 2015. Siehe auch Bildergalerie.

Unsere Herbstwanderung führte uns am Sonntag, dem 20. Oktober in die Biosphäre Bliesgau. Leider trafen sich nur 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Hubertushof in Niederwürzbach. Nach einem Imbiss ging es unter sachkundiger Führung von Michael Keßler – Ranger im Biospjärenreservat Bliesgau – direkt durch eine Kernzone zum Gut Lindenfels bei Alschbach. Von dort wurde die zweite Etappe zur Pilgerrast beim Kloster in Blieskastel in Angrif genommen, wo mit einem gemütlichen Beisammensein die Veranstaltung ihren Ausklang fand. Ranger Michael Keßler erwies sich als versierter Fachmann, der viele naturkundliche Informationen lieferte und alle Fragen zur naturnahen Waldbewirtschaftung und zur Biosphäre beantwortete. Siehe auch Bildergalerie

Großer Arbeitseinsatz am Samstag, dem 9. November. 17 fleißige Helfer machten die Krummelshütte „winterfest“ und beschlossen die vereinsinterne Grillsaison. Bei dieser Gelegenheit erhielt IPA-Freund Erik Ferchel aus der Hand des Verbindungsstellenleiters Rudi Pauly die Silberne Ehrennadel für mehr als 25-jährige Mitgliedschaft in unserer Vereinigung.

Jahresabschlussfeier am Sonntag, dem 1. Dezember im Restaurant Goldener Stern in St. Ingbert mit 52 IPA-Freundinnen und IPA-Freunden.

Besuch des Weihnachtsmarktes in Mannheim am Samstag, dem 7. Dezember mit 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Ordentliche Mitgliederversammlung (ohne Wahlen) mit 27 Teilnehmern am Donnerstag, dem 12. Dezember in der Krummelshütte.

Teilen mit Freunden:

WEITERE BEITRÄGE

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter

30 Jahre Verbindungsstellenleiter Anfang März begrüßte Verbindungsstellenleiter Rudy Pauly 46 Mitglieder und bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr.Im Rahmen der Veranstaltung ehrte der Vorstand der Verbindungsstelle St....

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft

„Jubelfeier“ für lange Kameradschaft Vor 50 Jahren wurde die IPA-Verbindungsstelle St. Ingbert gegründet. Damit ist sie ein kleines Puzzleteil eines großen internationalen Polizei-Verbundes.„IPA“ ist nicht etwa die Abkürzung für eine internationale Produktmesse,...

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall

An der Krummelshütte im Wald bei Sengscheid übte die Feuerwehr St. Ingbert den Ernstfall Bei der Übung der St. Ingberter Feuerwehr zeigte es sich einmal mehr, wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Am Ende gab’s Lob für die mehr als 40 beteiligten Wehrleute und die...